Katzentransportbox günstig

Hallo Leute,

ich wurde immer wieder angesprochen, ob ich denn nicht mehr Empfehlungen zu günstigen Katzentransportboxen aussprechen könnte.

Also gut, ich muss euch allerdings sagen, dass ein günstiger Katzentransportkorb nicht immer der Beste ist. Eine Katzentransportbox ist für eine Katze nur angenehm, wenn Sie genug Platz und Luft hat. Eine günstige Katzentransportbox die auch noch gut ist, ist folgende:

Trixie Transportbox Capri 1, XS: 32 × 31 × 48 cm, dunkelgrün/hellgrün
Trixie Transportbox Capri 1, XS: 32 × 31 × 48 cm, dunkelgrün/hellgrün
 

Durch die großzügigen Luftschlitze dieser Katzentransportbox, hat Ihre Katze genug Luft und Licht – deswegen fühlt sie sich auch nur bedingt eingesperrt.

Wenn Sie mehre günstige Katzentransportbox Auswahl wollen – klicken Sie hier

Lesen Sie bitte unbedingt weiter – da bedingt eingesperrt immer relativ ist!

 

 

Reisen mit einer Katze

Oftmals stellt man sich die Frage, ob es eine Gute Idee ist mit der Katze im Gepäck zu reisen. Doch was macht man mit einer Katze die 2 Wochen allein zu Hause sein muss, während man im Urlaub ist?
Katzen sind pflegebedürftige Tiere, die Arbeit mit sich bringen. Viele Leute finden jemanden, der sich während des Urlaubsaufenthalts um das Tier kümmert. Doch was macht man, wenn die Katze niemanden hat, der sie versorgt?

 

Funfact: Eine Katze reduziert die Chance eine Herzattacke zu erleiden!

 

Nun zurück zum Reisen mit einer Katze.

Katzentransportkorb Premium
Katzentransportkorb Premium

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie du mit einer Katze reisen kannst, die Beste wäre natürlich – garnicht zu reisen.

  • Katze auf Kreuzfahrt,
  • Eine Flugzeugreise mit der Katze
  • oder auch die Autofahrt mit einer Katze

alle Möglichkeiten sind nicht optimal.

Katzen lieben es im eigenen Revier zu sein und sich dort auszutoben. Hunde lieben das Reisen, wenn ich beispielsweise an Portugal denke, dann muss ich immer wieder an die vielen Hunde denken, die mit Herrchen einen wunderbaren Abenteuer Urlaub erleben. Der bessere Ort für die Katze wäre da schon eher eine Tierpension.

 

Mit der richtigen Katzentransportbox gehts besser

 

Ob es nur zum Tierarzt oder doch beim Umzug in die neue Wohnung ist, ein passender Katzentransportkorb darf nicht fehlen. Hierbei gibt es einige Dinge zu beachten, doch empfehlenswert sind folgende Transportboxen.

Katzentransportbox 1
Katzentransportbox
Katzentransportbox_Bild_von_Amazon
Katzentransportbox 2

Beim Transport der Katze sollte man aufpassen, dass die Körbe ausreichend belüftet sind und nicht beispielsweise im Sommer längere Zeit im Auto stehen.

 

Sollten Sie sich für die Reise mit Ihrer Katze entschieden haben, ist es empfehlenswert einen Chip im Ohr der Katze zu haben. Wenn die Katze nicht mehr auftaucht, kann man Sie durch diesen finden. Außerdem sind wichtige Impfungen der Katze durch die Nummern identifizierbar.

In der Bahn sind Katzen generell kein Problem, solange man sie in der passenden Transportbox hat.

Platzangst bei Katzen

Können auch Katzen Platzangst haben? Bestimmt, denn auch wenn Katzen gerne in Kartons oder Höhle gehen und sich gerne unter dem Bett verstecken gibt es sicherlich welche, die geschloßene Räume bzw Boxen nicht mögen und sich dadrin fürchten. Daher sollte beim Kauf einer Katzentransportbox auch auf eine ausreichend große Box geachtet werden.

Warum haben Katzen Platzangst?

Viele Katzen haben Platzangst in Kartons/Kisten/Höhlen, weil diese nur einen Eingang bzw Ausgang haben. Im Instinkt der Katze ist das Fluchtverhalten bei Gefahr. Bei nur einem Ausgang müsste die Katze direkt in die Gefahr hineinlaufen, um aus dem Unterschlupf herauszukommen. So kann sich das auch bei Transportboxen äußern.

 

Wie äußert sich Platzangst bei Katzen?

Platzangst oder Klaustrophie kann sich auf verschiedene Arten äußern. Das kann Unruhe in Form von hin- und herlaufen, Mauzen aber natürlich auch das Kratzen oder gar zerstören von Wänden und der Wohnungseinrichtung. Manche Katzen sollen sogar aggressiv werden.

Ursachen von Platzangst

Doch was führt dazu? Katzen sind sehr Freiheitsliebende Tiere, welche wenn sie eingesperrt werden genau diese Freiheit verlieren. Das kann zu Platzangst führen.
In Bezug auf die Katzentransportbox kann auch ein zu rauer Umgang des Menschens oder der Katzenmutter mit der Katze bzw dem Kitten sei. Dies prägt das junge Tier dann und kann später zu Ängsten führen. Dabei kann es ein zu festes packen am Nacken, ein runterdrücken der Katze bei der Wurmvergabe oder auch ein Wegsperren der Katze in eine Transportbox sein. All so etwas kann ein Auslöser für spätere Ängste sein.

Warum hat meine Katze Angst beim Autofahren?

Das Katzen beim Auto fahren Angst haben kann viele verschiedene Gründe haben: Gerüche, Geräusche, Fahrtstil.

Fast alle Katzen fahren selten bis kaum mit dem Auto. Und wenn geht es meistens zum Tierarzt, was in der Regel keine positive Erfahrung ist. Sie haben Angst dabei. Es könnte neben den Gerüchen beim Tierarzt aber auch ein Geräusch während der Fahrt sein. Oft ist zum Beispiel die Polizei, Rettungswagen oder die Feuerwehr mit ihrer Sirene ein Auslöser. Dabei kann es auch sein, dass der Katze auch übel wird.

Wie transportiere ich meine Katze angenehm?

Eine Katze zu transportieren ist meist nicht angenehm und oft für Besitzer und Tier mit sehr viel Streß verbunden. Nun sollte man es möglichst schonend und angenehm für die Katze machen, so dass es nicht zum Dauerstreß wird. Dafür habe ich ein paar Tipps zusammengestellt, welche euch hoffentlich helfen. Habt ihr weiter Tipps schickt sie mir gerne zu und ich ergänze den Text.

Positives Gefühl beim Katzentransport

Wichtig beim Transport der Katze ist es, dass das sie alles vom Einsteigen in den Korb, der Abreise, dem Besuch beim Tierarzt/Pension etc.. bis zur Ankunft wieder zur Hause mit einem möglichst positivem Gefühl verbindet und so immer wieder gerne wegfährt.

Katzen mögen Düfte

1. Katzendecke
Ich nehme gerne die Lieblingsdecke meiner Katze und lege sie mit in die Transportbox. Alternativ kann natürlich auch ein Kissen oder ein Pullover mit dem Duft von Frauchen genommen werden. Irgendetwas womit die Katze etwas positives verbindet. Bei all dem wäre es natürlich auch schön kuschelig für die Katze.

2. Ein beruhigender Duft
Man kann die Kazentransportbox zum Beispiel auch mit Katzenminze einreiben. Oder etwas Baldrian auf die Decke tröpfeln. Der Duft ist sehr angenehm für die Katze und sie fühlt sich sehr wohl

Angenehm transportieren

3. Ab in die Box!
Manche Katzen hassen Transportboxen und transportiert werden. Das Einfangen und in die Box sperren ist dann genau so nervig und stressig, wie sich dieser Satz schon anhört. Dort ist es dann meist besser sich die Katze mit einem Handtuch oder einer Decke zu schnappen und sie in die Box zu setzen statt sie lange durch die Wohnung zu scheuchen oder ewig mit Leckerlies zu versuchen die Katze in die Transport Box zu bewegen.

Wer weiß, dass er immer wieder den Streß hat kann sich auch überlegen einen Weidekorb zu kaufen und diesen immer zugänglich für die Katze im Zimmer hinzustellen. Manche Katzen schlafen sehr gerne in den Boxen. Hierbei kann auch immer mal wieder ein Leckerlie oder das Lieblingsessen der Katze direkt im Korb serviert werden. So ist es gleich noch positiver.
Alternativ kann auch eine Box mit abnehmbaren Deckel gekauft werden. Die Katze kann so einfacher hereingesetzt werden und hat damit weniger Streß.